Rhodesian Ridgeback Aufkleber, T-Shirt's, Schilder & mehr

Wir führen Rhodesian Ridgeback Hundeaufkleber als Wandtattoo für den Innenbereich und wetterfesten Autoaufkleber. Ausserdem findet ihr hier Rhodesian Ridgeback Warnschilder, Sweatjacken, Stoffbeutel und Kissen mit tollen Motiven dieser Rasse bedruckt. Bei einigen Aufklebern ist es möglich Wunschtexte mit anzugeben. Ansonsten findet ihr Wunschtexte Aufkleber aber auch in unserer Kategorie: "Selber gestalten". Dort könnt ihr euch z.B. den Hundenamen zu eurem Rhodesian Ridgeback Aufkleber mit dazu bestellen.

Rhodesian Ridgeback T-Shirt Frauen
NEU

"Das Leben ist besser mit einem Rhodesian Ridgeback" 

• Größen XS - XXL • Farbe schwarz mit farbigen Druck • legerer, taillierter Schnitt

23,80 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Rhodesian Ridgeback T-Shirt Männer
NEU

"Das Leben ist besser mit einem Rhodesian Ridgeback" 

• Größen XS - 5XL • Farbe schwarz mit farbigen Druck • Unisex Schnitt

ab 22,61 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 1 bis 17 (von insgesamt 17 Artikeln)

Über den Rhodesian Ridgeback:

Der Rhodesian Ridgeback ist eine von der FCI anerkannte Hunderasse aus Südafrika und Simbabwe. Die Rasse wird in vielen Teilen der Welt zur Jagd von Wild verwendet, aber auch als Wachhund und Familienhund gehalten.

Der Rhodesian Ridgeback ist die einzige anerkannte Hunderasse, die dem südlichen Afrika entstammt. Sie basiert auf alten Rassen der ehemaligen Kapkolonie. Diese Hunde, vor allem die der Khoi-Khoi, zeigten den umgekehrten Aalstrich, den Ridge. Sie spürten auf weite Entfernungen das Wild auf, warnten vor Gefahren und beschützten die Siedlungen. Sie wurden später von den Kolonialherren mit anderen Rassen gekreuzt und zur Bewachung ihrer Farmen und zur Jagd auf Löwen und anderes Großwild eingesetzt. Ihre Aufgabe war, Jagdwild aufzuspüren und so lange am Platz zu binden, bis die Jäger vor Ort waren. Der Originalstandard des Rhodesian Ridgeback, 1922 aufgestellt von dem Briten Francis Richard Barnes in Bulawayo, Rhodesien, basierte auf dem Dalmatiner-Standard und wurde 1926 von der Kennel Union des Südlichen Afrika anerkannt.

Der Ridge bezeichnet einen Haarkamm, bei dem das Fell entgegen der normalen Haarwuchsrichtung wächst. Er bildet das auffälligste Merkmal der Rasse. Neben dem Rhodesian Ridgeback gibt es nur zwei weitere Hunderassen, die dieses Merkmal ebenfalls aufweisen, den Thai Ridgeback und den Phu Quoc Ridgeback. Medizinisch handelt es sich beim Ridge eigentlich um eine milde Form der Spina bifida (offener Rücken), die eine Prädisposition für einen Dermalsinus darstellt. Daraus können sich Komplikationen ergeben, da sich Hautinfektionen entlang des Sinus bis ins Rückenmark ausbreiten können.

Der FCI-Standard beschreibt Rhodesian Ridgebacks als „würdevoll, intelligent, Fremden gegenüber zurückhaltend, aber ohne Anzeichen von Aggressivität oder Scheu“. Rhodesian Ridgebacks werden als Jagdhunde für die Fährten- und Schweißarbeit, als Mantrailer oder Rettungshunde eingesetzt. Sie sind für Hundesportarten wie Agility, Obedience oder Lure-Coursing geeignet. In Deutschland ist die Rasse nicht als Jagdgebrauchshundrasse anerkannt.

Wikipedia Logo
Dieser Text basiert auf dem Artikel Rhodesian Ridgeback aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.